Hábrók Markt, Ippenbühren

Am 28. und 29. Juni 2014 nahmen wir mit unseren Freunden von der Postea Imperio als kleine, aber feine Zeitstrasse am Hábrók-Markt in Ibbenbüren /NRW teil. Die Postea Imperio ist ein Zusammenschluss einiger eigenständiger Living-History-Sippen aus verschiedenen Zeitstellungen, von denen an diesem Wochende unsere Freunde von den Frankoalamannisch (480 – 510n.Chr.), dem Spätantikeprojekt (5. Jhd.) und die Scotelingo (um 700) mit uns lagerten.

In Mitten der vielen interessanten und sehr guten Wikinger-Sippen, die traditionell diesen Frühmittelalter-Anlass gestalten, bildeten wir eine kleine Gruppe Exoten, welche den Besuchern die Viefalt des Frühmittelalters etwas näher bringen wollten und dies auch taten.

Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit, schwere Regengüsse und ein zum Teil beißender Wind machten uns etwas zu schaffen, doch liessen wir uns unsere gute Laune damit nicht verderben. Am Ende des schönen Anlassen waren wir uns alle einig, dass dieses gute Zusammenspiel der verschiedenen Sippen mit verschiedenen zeitlich angesetzten Darstellungen jederzeit gerne wiederholt werden kann.